Der Grüne Gockel - Evangelische Kirchengemeinde Buchen (Odenwald)

Der Grüne Gockel

Gott gab dem Menschen die Erde sie zu bebauen und zu bewahren

Der Grüne Gockel ist ein Umweltmanagement-System in Kirchengemeinden. Entwickelt wurde er in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Über 200 Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen arbeiten deutschlandweit bereits erfolgreich mit diesem Umweltschutzprogramm.

Der Grüne Gockel in unserer Gemeinde

 Im Jahr 2010 wurde unsere Gemeinde erstmals als Grüner Gockel Gemeinde zertifiziert und seither regelmäßig rezertifiziert. In jährlichen Umweltprogrammen wurden Ziele formuliert, entsprechende Maßnahmen durchgeführt und der Erfolg kontrolliert und in Umweltberichten (wie zuletzt 2019) dokumentiert.

Pressemitteilung "Der Grüne Gockel wird zehn Jahre alt" vom 13. November 2020

Unsere Handy-Sammelaktion

Jährlich werden Millionen von Mobiltelefonen durch neue ersetzt und verschwinden in Schubladen und Schränken. Die darin verbauten wertvollen Rohstoffe (Gold, Silber, Kupfer und seltene Erden) müssen aufwändig und umweltschädigend für die Neuproduktion gefördert werden. Durch Recycling dieser ca 60 verschiedenen Substanzen könnte ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden, doch bislang werden nur ca. 5% der Handys recycelt. Eine Gemeinschaftsakton des baden-württembergischen Umweltministeriums mit kirchlichen Organisationen und der Telekom soll dies ändern: Durch Aufstellen von Sammelboxen soll die Recyclingquote erhöht werden. Der Erlös vom Verkauf der gewonnen Rohstoffe kommt kirchlichen Organisationen zugute. Wir beteiligen uns an der Aktion und haben schon mehr als 100 gebrauchte Mobiltelefone der Wiederverwertung zugeführt (Sammelurkunde der ersten Sendung). Die Sammelboxen stehen im Pfarramt und im Kindergarten Regenbogen.

Pressebericht Handy-Sammlung

Evangelische Kirchengemeinde Buchen

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.